Jeri-Ryan01

Endlich! Sie kommt! Jeri Ryan, Voyagers Seven of Nine kommt nach langen Jahren wieder – zur FedCon 24!

Jeri Lynn Ryan, geboren am 22. Februar 1968 in München, ist eine US-amerikanische Schauspielerin, die vor allem durch ihre Rolle als Seven of Nine in der Fernsehserie Star Trek: Voyager bekannt wurde.

Ryan wurde in München als Jeri Lynn Zimmermann, Tochter von US-Army Master Sergeant Gerhard ‘Jery’ Florian Zimmermann und Sharon Zimmermann, geboren. Sie hat einen älteren Bruder namens Mark.

Als Ryan elf Jahre alt war, entschied die Familie, sich in Paducah (Kentucky) niederzulassen. Dort besuchte sie später die Lone Oak High School und studierte schließlich an der Northwestern University in Chicago, wo sie der Studentenverbindung Alpha Phi angehörte. In Chicago nahm sie an Schönheitswettbewerben teil und wurde Miss Northwestern Alpha Delta Phi. 1989 wurde sie Miss Illinois und später Vierte bei den Wahlen zur Miss America.

Mit einem Bachelor-Abschluss in Theaterwissenschaften ging sie nach Los Angeles, wo sie in verschiedenen Fernsehserien in Gastrollen auftrat. Im Jahr 1991 heiratete sie den Politiker Jack Ryan, mit dem sie einen Sohn hat. Die Ehe wurde 1999 geschieden. Nach Bekanntwerden von Details aus dem Scheidungsverfahren zog Jack Ryan seine Kandidatur um das Amt eines US-Senators gegen Barack Obama zurück. Nach der Ehe war Jeri Ryan mit Brannon Braga zusammen, der neben Rick Berman einer der Produzenten bei Star Trek: Voyager war.

Nach dem Ende von Raumschiff Voyager im Jahr 2001 übernahm Ryan verschiedene Rollen in US-Serien. So war sie von 2001 bis 2004 als Ronnie Cooke in der Serie Boston Public zu sehen. Von 2006 bis 2008 spielte sie eine der Hauptrollen der Serie Shark. Von 2011 bis 2013 war sie als Dr. Kate Murphy in der Serie Body of Proof zu sehen. Ebenso hatte sie wiederkehrende Rollen in den Serien O.C., California, Two and a Half Men und Leverage.

Ryan wird hauptsächlich von Anke Reitzenstein synchronisiert.

Von Februar 2005 bis Ende 2010 besaß sie mit Christophe Emé das Restaurant „Ortolan“ in Los Angeles. Seit 2007 ist Ryan mit Emé verheiratet und wurde am 2. März 2008 Mutter einer Tochter.

Quelle: Fedcon.de

Bild    : http://www.celebritypic.tk/jeri-ryan/

Battlestar-Galactica-Edwa-001  :-)

Battlestar Galactica Fans dürfen sich freuen. Edward James Olmos, bekannt als William Adama, kommt zur FedCon 24!

William Adama ist ein Veteran des ersten Zylonenkrieges. Zu Beginn der Serie steht er kurz vor der Pensionierung und sein Schiff, der veralterte Kampfstern Galactica, soll in ein Museum verwandelt werden. Durch den Angriff der Zylonen wird die Galactica jedoch zum vermutlich letzten noch intakten Kampfstern und Adama zum Oberbefehlshaber der kolonialen Flotte. Seitdem verfolgt er nur ein einziges Ziel: Die verbliebenen Menschen zum sagenumwogenen Planeten Erde zu führen. Um dies zu erreichen ist er zu allem bereit und schreckt dabei auch nicht vor Auseinandersetzungen mit seinem Sohn Lee und der Präsidentin zurück.

Quelle: Fedcon.de

 

 

tumblr_n7i3j4MAea1qdqrpco1_1280

 

Ich schau eine ‘neue’ Serie mit Kate Mulgrew, sie hat einen russischen Akzent und ist Insassin/Küchenchef in einem Frauenknast. Scheint es bisher aber nur auf Englisch zu geben.

 

– Sora.

Am 27.9- 28.9.2014 findet in Speyer das alljährliche SF Treffen statt. Dank der FEDCon GmbH kommen diesesJahr erstmals auch Stargäste zum Event, Es werden aus dem Star Wars Universum Jeremy Bulloch (Boba Fett Episode 5&6) und Daniel Logan (junger Boba Fett Episode 2) zu Gast sein. Mehr Infos zu diesem Event hier SF Tage Speyer

james_cameron

James Cameron feiert seinen 60. Geburtstag. Er ist aktuell der erfolgreichste Regisseur aller Zeiten, denn seine Filme Titanic und Avatar – Aufbruch nach Pandora stehen schon seit Jahren mit Abstand auf Platz 2 und 1 der ewigen Bestenliste. Wahrscheinlich werden sie dort auch noch einige Jahre verweilen und wenn sie ihren Platz räumen sollten, dann ist die Chance sehr wahrscheinlich, dass dies durch einen Film von James Cameron selbst – vielleicht Avatar 2 – geschehen könnte.

Aber nicht nur hinsichtlich der Kinokasse hat James Cameron das Kino in neue Dimensionen geschickt. Terminator drückte dem Action-Genre seinen Stempel auf, selten wurden Action und Science-Fiction so gut verbunden wie in Aliens – Die Rückkehr und immer noch ist Avatar als 3D-Film unübertroffen. Technische Innovationen sind ein Markenzeichen von James Cameron. Damit verbunden ist auch eine jahrelange Vorbereitungen. Das ist vielleicht der einzige Makel in seiner Filmographie: Dass es so lange dauert, bis ein neues Werk von ihm zu sehen ist.

Wie kein anderer in Hollywood steht James Cameron auch für Unabhängigkeit. Er macht, was er eben machen will, sei es in den Tiefen des Ozeans abzutauchen oder im Amazons einen Ureinwohner-Stamm zu besuchen.

Quelle: moviepilot.de

Sam J. Jones8946-6420

Flash, Ah, ah, Saviour of the universe – jeder kennt den Song und jetzt kommt Sam J. Jones, der die Titelrolle im Film Flash Gordon gespielt hat, zur FedCon 24.

Sam J. Jones wurde als Flash Gordon weltbekannt. Zudem spielte er noch die Titelrolle in The Highwayman, wirkte im TV-Film The Spirit mit und spielte Aris Boch in Stargate SG1.

Er spielte in über 40 Filmen und 1000 TV-Serien als Hauptcharakter, Nebendarsteller, Gastdarsteller, unter anderem 10 – Die Traumfrau; My Chauffeur; Under The Gun; Lady Dragon II; Hollywood Safari; Walker Texas Ranger; Code Red; Conan, der Abenteurer; Thunder In Paradise, Baywatch und Fists of Honor mit.

Im Moment entwickelt Sam eine Action-Abenteuer-TV-Serie für den Chinesischen und Amerikanischen TV-Markt mit dem Titel PORCELAIN COWBOYS (aka RARE BREED).

In seiner Funktion als Sonderbotschafter reist Sam viel durch Asien, Europa und Amerika und nimmt dort an Vorträgen aktiv teil; tritt in Talk Shows auf und hilft bei Spendensammlungen mit. Sam ist einzigartig transparent und sehr aufgeschlossen, wenn er seine persönlichen Erfahrungen teilt, er ermutigt Mitmenschen, dass sie nicht länger Opfer sind und wie sie über jeden und alle Hindernisse des Lebens hinauswachsen können.

Zusätzlich und auf Grund hoher Nachfrage schreibt Sam sein erstes Buch, eine Geschichte um Rebellion und Scheitern bis zum Erfolg, mit dem Titel STOP THE BABY TALK, GET OVER YOURSELF und STEP INTO YOUR DESTINY. Das Buch wird die Einheimischen, genau wie das internationale Publikum erreichen und jeden Leser aufklären und inspirieren.

Sam war früher bei der Marine der United States und Empfänger von zahlreichen Auszeichnungen für Entertainment, bürgerliche und humanitäre Arbeit, inklusive Citizen of The Year vom California State Senat; County of Los Angeles; City of Los Angeles und North Hollywood Police Department, sowie The Outstanding Achievement Award in The Entertainment Industry, überreicht vom The Southern California Motion Picture Council.

Sam J. Jones, Ehemann und Vater von fünf Kindern, lebt in Südkalifornien.

Aaron Douglaschief-tyrol

Aaron Douglas, bestens bekannt als Chief Galen Tyrol aus Battlestar Galactica, kommt nach fünf Jahren wieder zu uns, zur FedCon 24.

Chief Galen Tyrol ist Deckchief auf dem Kampfstern Galactica. Sein Zuhause ist der Hangar, und seine Berufung das Instandhalten der Vipers und Raptoren. Der Chief, wie ihn alle nennen, ist anfangs nur eine von vielen Nebencharakteren, gewinnt im Laufe der Serie aber immer mehr an Bedeutung. Nach einer Affäre mit Sharon “Boomer” Valerii findet er schließlich in seiner Kollegin Cally seine große Liebe und spätere Ehefrau. Der Vater eines Sohnes genießt ein hohes Ansehen bei der Crew, gelegentlich brennen bei ihm aber auch mal die Sicherungen durch.

Aaron Douglas wurde am 23. August 1971 in Vancouver, British Columbia, Kanada geboren und kann sich zu Recht als vielbeschäftigter und sehr erfolgreicher Schauspieler bezeichnen. Science Fiction Fans ist sein Name nicht erst seit Battlestar Galactica ein Begriff. Douglas hatte bereits Rollen in Stargate SG1 als Jaffa und Moac, in der Serie Outer Limits als Kevin Lockwood, er spielte in X-Men 2 an der Seite von Patrick Stewart, Hugh Jackman und Halle Berry, ebenso hatte er eine Gastrolle in Gene Roddenberrys Andromeda. Douglas spielte außerdem in The Chronicles of Riddick, Dead Zone, Smallville und I, Robot mit.

Aaron zeigt im Bemühen, Rollen zu bekommen, sehr viel Eigeninitiative. Er liest beim Vorsprechen zu Kinofilmen viele Skripts. Oft spricht er einfach von sich aus vor und bekommt dadurch auch kleinere Rollen, sozusagen als Geschenk des Regisseurs. Er sagt, dass durch die vielen Stunden, die er in den Vorsprechräumen verbringt, er bei den Regisseuren bekannt wird und sie ihm schon dadurch öfters kleine Rollen geben. 2010 hatte Aaron Douglas die Hauptrolle des Frank Leo in der Serie The Bridge übernommen, von der 12 Episoden gedreht wurden. Außerdem hat er in Blood: A Butcher’s Tale, Eureka und The Killing mitgewirkt.

Auf der FedCon XIX im Jahr 2010 war Aaron Douglas zum ersten Mal als Stargast, nun kommt er auf vielfachen Wunsch der Fans zur FedCon 24 zurück zu uns.

Quelle:Fedcon.de